Was ist Fracking?

Hydraulic Fracturing (engl. to fracture "aufbrechen", "aufreißen"; auch "Fracking", "Hydrofracking", "Fraccing", "Frac'ing" oder "Frac Jobs" genannt) ist eine Methode der geologischen Tiefbohrtechnik, bei der durch Einpressen einer Flüssigkeit ("Fracfluid", dt. Plural "Fracfluide") in eine durch Bohrung erreichte Erdkrustenschicht dort Risse erzeugt und stabilisiert werden. Ziel ist es, die Gas- und Flüssigkeitsdurchlässigkeit in der Gesteinschicht so zu erhöhen, dass ein wirtschaftlicher Abbau von Bodenschätzen (z. B. Erdgas und Erdöl) ermöglicht wird. Hydraulic Fracturing wird auch zur Vorbereitung der Nutzung von Geothermie angewendet.

CETA / TAFTA01.03.2014

"Gemeinsam mit vielen Initiativen, Organisationen und Kommunen fordern die BI für ein lebenswertes Korbach und die Unterzeichner der Korbacher Resolution ein Fracking-Verbot in Deutschland und in der Europäischen Union.

Uns ist jedoch auch bewusst, dass es ? vor allem auf Grund der Haltung Großbritanniens und Polens - nicht einfach werden wird, ein Fracking-Verbot in ganz Europa zu beschließen.

Da Umweltschäden an Landesgrenzen jedoch nicht Halt machen, möchten wir auf europäischer Ebene durch eine konsequente Regulierung wenigstens eine gewisse Minimierung der mit Sicherheit eintretenden Schäden erwirken.

Die Bürgerinitiative für ein lebenswertes Korbach hat gemeinsamt mit 249 Gruppen und Umweltverbänden aus ganz Europa den beigefügten gemeinsamen Offenen Brief an EU-Kommission, EU-Rat und EU-Parlament unterschrieben, der folgende Hauptforderungen enthält (und erklärt):

  1. Angesichts der zahlreichen Auswirkungen muss die Aufsuchung und Ausbeutung von unkonventionellen fossilen Energieträgern einer verpflichtenden Umweltverträglichkeitsprüfung unterliegen.
  2. Die Investor-Staat-Schiedsgerichtsbarkeit im Rahmen von CETA/TAFTA muss entfernt werden, denn sie torpediert unsere Rechtsprechungssysteme und kann benutzt werden, um die Besonderheit der REACH-Regulierung, die bereits politisch beschlossenen Klima- und Umweltschutzziele, Ziele der Energiepolitik, Verbraucherschutzrechte sowie Rechtsprinzipien der Europäischen Union zu untergraben.

"Das ist ein wichtiges Signal in Richtung unserer politischen Entscheidungsträger, gerade auch im Hinblick auf die EU-Parlamentswahlen im Mai 2014?, meint Andy Gheorghiu, Mitglied der Bürgerinitiative für ein lebenswertes Korbach und Co-Autor des Offenen Briefes.

Verschiedene Übersetzungen des Briefes finden Sie hier:

http://heavenorshell.se/open-letter-eu-institutions

Download (deutsche Version): European Open Letter_EIA-Directive_CETA-TAFTA_Dt.pdf

Download (english Version): European Open Letter_EIA-Directive_CETA-TAFTA_En.pdf

Was ist Fracking?

Hydraulic Fracturing (engl. to fracture "aufbrechen", "aufreißen"; auch "Fracking", "Hydrofracking", "Fraccing", "Frac'ing" oder "Frac Jobs" genannt) ist eine Methode der geologischen Tiefbohrtechnik, bei der durch Einpressen einer Flüssigkeit ("Fracfluid", dt. Plural "Fracfluide") in eine durch Bohrung erreichte Erdkrustenschicht dort Risse erzeugt und stabilisiert werden. Ziel ist es, die Gas- und Flüssigkeitsdurchlässigkeit in der Gesteinschicht so zu erhöhen, dass ein wirtschaftlicher Abbau von Bodenschätzen (z. B. Erdgas und Erdöl) ermöglicht wird. Hydraulic Fracturing wird auch zur Vorbereitung der Nutzung von Geothermie angewendet.