Was ist Fracking?

Hydraulic Fracturing (engl. to fracture "aufbrechen", "aufreißen"; auch "Fracking", "Hydrofracking", "Fraccing", "Frac'ing" oder "Frac Jobs" genannt) ist eine Methode der geologischen Tiefbohrtechnik, bei der durch Einpressen einer Flüssigkeit ("Fracfluid", dt. Plural "Fracfluide") in eine durch Bohrung erreichte Erdkrustenschicht dort Risse erzeugt und stabilisiert werden. Ziel ist es, die Gas- und Flüssigkeitsdurchlässigkeit in der Gesteinschicht so zu erhöhen, dass ein wirtschaftlicher Abbau von Bodenschätzen (z. B. Erdgas und Erdöl) ermöglicht wird. Hydraulic Fracturing wird auch zur Vorbereitung der Nutzung von Geothermie angewendet.

Reinheitsgebot, Trinkwasser, Klima und Umwelt schützen.30.04.2016

Sehr geehrte Abgeordnete des Deutschen Bundestags,
am 23. April haben wir in Deutschland das 500-jährige Jubiläum des Reinheitsgebots für Bier gefeiert, das den VerbraucherInnen bis heute ein einzigartiges Qualitätsversprechen gibt.

Es ist eine Erfolgsgeschichte, die nur durch einen ebenso jahrhundertelang gelebten Trinkwasser- und Umweltschutz hierzulande garantiert werden konnte.

Vor diesem Hintergrund sehen wir mit großer Sorge, dass die Große Koalition noch in diesem Jahr ein Gesetzespaket verabschieden will, das der umstrittenen Fördertechnik Fracking zur Ausweitung verhelfen könnte. Dabei sind die negativen Auswirkungen von Fracking auf die Umwelt und insbesondere auf das Grund- und Trinkwasser bis heute nicht sicher einschätzbar, das Risiko für Mensch und Natur ist deshalb hoch.

Enormer Flächen- und Wasserverbrauch, Erdbebengefahr, Austritt klima- und gesundheitsschädlicher Gase sowie Boden- und Wasserverschmutzung etwa durch hochgiftige Bohrschlämme und Lagerstättenwasser sind reale Gefahren, die nicht ausgeschlossen werden können.

Ohne qualitativ einwandfreies Trinkwasser kann aber auch den Anforderungen des Reinheitsgebots nicht mehr Rechnung getragen werden.

Sauberes Trinkwasser, saubere Luft und lebendige Böden sind die unverzichtbaren Grundlagen der Produkte vieler Betriebe der Getränke- und Lebensmittelbranche. Für die in dieser Branche beschäftigten Menschen ist ein konsequenter Verzicht auf Fracking ebenso unumgänglich wie aus Umweltschutzgründen. Der Schutz von Trinkwasser, Umwelt und Gesundheit sowie die flächendeckende Umsetzung des Vorsorgeprinzips muss höchste Priorität haben.

Daher fordern wir einen grundsätzlichen Verzicht auf den Einsatz von Fracking in Deutschland!Anbei überreichen wir Ihnen eine Flasche Bier mit einem eigens gestalteten Anti-Fracking-Kronkorken. Mitgliedsbrauereien des Verbandes Private Brauereien Deutschland e.V. bringen derzeit Bierflaschen mit diesen Kronenkorken in den Verkauf - mit hervorragender unterstützender Resonanz der Kunden für die damit verbundene Botschaft.

 

Was ist Fracking?

Hydraulic Fracturing (engl. to fracture "aufbrechen", "aufreißen"; auch "Fracking", "Hydrofracking", "Fraccing", "Frac'ing" oder "Frac Jobs" genannt) ist eine Methode der geologischen Tiefbohrtechnik, bei der durch Einpressen einer Flüssigkeit ("Fracfluid", dt. Plural "Fracfluide") in eine durch Bohrung erreichte Erdkrustenschicht dort Risse erzeugt und stabilisiert werden. Ziel ist es, die Gas- und Flüssigkeitsdurchlässigkeit in der Gesteinschicht so zu erhöhen, dass ein wirtschaftlicher Abbau von Bodenschätzen (z. B. Erdgas und Erdöl) ermöglicht wird. Hydraulic Fracturing wird auch zur Vorbereitung der Nutzung von Geothermie angewendet.